selbstliebe statt ego

Das Thema Selbstliebe ist so präsent wie nie. Immer mehr verbreitet sich die Wahrheit, wie heilsam es für uns und unser Umfeld ist, sein Wohlergehen in den Fokus zu stellen.

 

Trotzdem oder gerade deswegen scheint vielen nicht klar zu sein, wo der Unterschied zum Ego liegt. Dabei gibt es eine simple Regel, anhand derer wir uns orientieren können, um einen gesunden oder auch glücklichen Egoismus zu leben und so ein Geschenk für unsere Mitmenschen zu sein.

Ich glaube, wir alle sind hier, um unsere Seele wachsen zu lassen und in Liebe zu leben. Dazu gehört, eigene Wunden zu heilen und Vergangenes hinter uns zu lassen und ins Vertrauen dem Leben und anderen gegenüber zu gehen. Doch manchmal wird unsere Gutmütigkeit ausgenutzt oder werden unsere Gefühle verletzt. Wir leben schließlich nicht allein auf diesem Planeten. Dann gilt es, uns zu schützen und abzugrenzen. Doch sogar dies kann in einer so liebevollen, gewaltfreien Weise geschehen, dass Frieden für beide Seiten folgt und keine neuen Konflikte heraufbeschwört. 

 

Das Kriterium, das Selbstliebe und Ego-Verhalten voneinander unterscheidet, ist das Herz! Sobald unser Handeln einem anderen Wesen schadet, steht das Ego im Vordergrund. Selbstliebe hingegen ist friedlich, positiv und zu 100 Prozent mit der Stimme unseres Herzens vereinbar. Natürlich müssen wir tagtäglich neu verhandeln und Kompromisse finden - etwa im Spagat von Kindererziehung und Verwirklichung. Doch solange das höhere Ziel unseres Handelns auch für unser Umfeld, in diesem Fall die Familie gut ist, etwa weil wir ausgeglichener sind, sind wir auf dem richtigen Weg. 

Nicht zuletzt schaden wir uns selbst, wenn wir anderen schaden. Wer seine Wut auf andere ungefiltert rauslässt oder gar hasst, weil sie Grenzen überschritten haben, gibt ihnen weiterhin Macht über sein Innenleben. Nur wer in sich Frieden sät, wird ihn auch im Außen finden. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hedda Lenz (Mittwoch, 21 März 2018 21:42)

    Liebe Herzweise,

    ich stimme dir absolut zu! Die große Kunst im Leben besteht für mich darin, dass Ich zu leben ohne das Du zu vergessen. Es ist das komplizierte Nähe- Distanz-Spiel, der Seiltanz zwischen Einengung und Freiheit, der das Miteinander so spannend , aber manchmal auch so seufzend schwer sein lässt.

    Alles Liebe

    H.